Duo Loco im HÖLDERLIN EINS am 21.09.2023

Das Hölderlin Eins entwickelt  hat sich in den letzten Jahren zu einer Adresse für Freunde des Tangos entwickeklt. So wird regelmäßig im Haus Tango getanzt, aber auch Tango – Musiker aus dem In- und Ausland  finden regelmäßig den Weg ins HÖLDERLIN EINS.

Für diese 5 – minütige Zusamnmenfassung des Konzertes  bedanken wir uns einmal mehr bei unserem Tonmeisrer Vladimir Erdmann.

30625MUSIK Das Chörchen in der Kirche des Stephanstifts

Das Chörchen, ein kleines Vokalensemble aus Hannover-Kleefeld, ist in der Pandemiezeit entstanden. Einige Chormitglieder haben das Singen sehr vermisst und sich zunächst regelmäßig in einem Vorgarten im Nackenbergviertel getroffen. Als das Singen mit Abstand wieder möglich war, konnte die Probenarbeit in die wunderschöne Kirche des Stephansstifts verlegt werden. Derzeit nehmen 14 begeisterte Sängerinnen und Sänger regelmäßig am Projekt teil.

Zum Programm
Das Chörchen präsentierte geistliche und sommerliche Liedsätze überwiegend skandinavischer Komponist:innen, u.a. von Waldemar Åhlén, Edvard Grieg, Otto Olsson und Anders Öhrwall. Die skandinavische «Chorlyrik» berücksichtigt besonders die Beziehung des Menschen zur Natur sowie Grundfragen des Lebens. Die skandinavische Chormusik verfügt über einen großen Reichtum an kirchenmusikalischen Werken. Diese sind zum Teil von Volksliedern geprägt und auch für „mitteleuropäische Ohren“ eine Bereicherung. 

Das Konzert bildete den würdigen Abschluss des diesjährigen Kleefelder Musikfestivals. Trotz der bescheidenen Namensgebung musizierte das Chörchen gesanglich auf hohen Niveau. Hervorzuheben sind die Instrumentalisten, die sowohl begleitend, als auch mit Solodarbietungen glänzen konnten.

30625 Musik – Elisabeth Kufferath in der Kirche des Stephansstifts

 

Heinz Holliger zählt Elisabeth Kufferath „…zweifelsohne zu den wichtigsten und interessantesten Persönlichkeiten ihrer Streichergeneration“. Die Geigerin und Bratschistin mit einer weit gefächerten stilistischen Palette ist eine begehrte Kammermusikerin und vielseitige Solistin.

 

Elisabeth Kufferath ist auf den großen internationalen Podien wie der Berliner Philharmonie, dem Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam, der Wigmore Hall in London und der Carnegie Hall in New York zu Hause.

Daher erfüllt es uns immer mit Stolz und großer Freude, dass sie alle zwei Jahre die Zeit findet, im Rahmen von 30625MUSIK ein Konzert an ihrem Wohnort Kleefeld zu geben.

In diesem Jahr:  Lobgesang. Solorezital

 

Kati Agócs (*1975 ) „Versprechen“ (2004) für Viola solo
Bernd Alois Zimmermann (1918-1970)Sonate für Viola solo „…an den Gesang eines Engels“ (1955)
J.S. Bach (1685-1750) Sonate Nr. 3 für Violine solo in C-Dur, BWV 1005

Elisabeth Kufferath, Violine und Viola am 10.09.2023 in der Kirche des Stephanstifts in Hannover Kleefeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30625MUSIK – Squish mit Irish Folk im HÖLDERLIN EINS am 08.09.2023

Im Rahmen des Kleefelder Musikfestivals haben wir an einem Abend einen kultigen irisch-britischer Spielfilm nach einer Romanvorlage von Roddy Doyle um eine Gruppe Jugendlicher in Dublin gezeigt, die eine
Soul-Band gründet haben.

Im Anschluss des Films hat dann die Irish-Folk-Band Squish die Bühne in Besitz genommen. Dazu gab es an diesem Abend  Getränke von der grünen Insel. 

 

30625MUSIK – Aaron English im HÖLDERLIN EINS am 04.09.2023

Beim diesjährigen Kleefelder Musikfestival 3625MUSIK war Aaron English aus Nashville  unser internationaler Gastmusiker. Ungewöhnlich für einen Singer / Songwriter: Aaron begleitet sich am E-Piano und nicht wie 95% seiner Kolleginnen & Kollegen mit der Gitarre. 

Hier findest Du einen 8 – minütigen Zusammenschnitt des Konzertes vom Tonmeister Vladimir Erdmann.

Flex-Ensemble – Off to America – Konzert im Hof

Bei bestem Augustwetter hatten wir das Flex – Ensemble auf dem Hof des Hölderlin Eins zu Gast. Die Musiker haben nicht nur ihre eigene Bühne mitgebracht, sondern sich auch einen Steinway- Flügel anliefern lassen.

Das Publikum kann kommen, die Bühne ist bereit….

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Programm standen:
George Gershwin – Porgy and Bess Suite, arrangiert für Violine und Klavier von Jascha Heifetz
Antonín Dvořák – Klavierquartett in Es-Dur op. 87
Mateusz Smoczyński – Komeda recomposed (2021)
Jazz-Standards, arrangiert für Klavierquartett von Jakub Kraszewski und Johannes Nies

Mehr als 100 Gäste waren begeistert

Das Konzert ist auf Initiative der Cellisten des Ensembles zustande gekommen, die mittlerweile in Kleefeld zu Hause ist. Mit ihrer Frage, ob ein Konzert bei uns im Hof möglich ist, hat sie offene Türen eingerannt – dafür sind wir immer zu haben!

Flex Ensemble:
Kana Sugimura – Violine
Violine Anna Szulc – Viola
Martha Bijlsma – Violoncello
Johannes Nies – Klavier

Ryan Tennis Trio im Annabad

Da passte wirklich alles: hochsommerliche Temperaturen bis in den späten Abend und Musiker, mit denen wir einen karibischen Abend erleben durften.

Das Ryan Tennis Trio im Annabad (Foto: Manfred Paul)
Ryan Tennis (Foto:Manfred Paul)

Ryan Tennis ist seit 2012 regelmäßig Gast beim Bürgerverein Kleefeld e.V., in den ersten Jahren noch in der vom Verein extra für Konzerte angemieteten Aula der Alice Salomon Schule. Damals kam Ryan noch mit kürzeren Haaren, aber bereits mit großer Stimme und beeindrucktenden Fähigkeiten an der Gitarre gesegnet. Außerdem ist Ryan ein guter Songwriter, der in seiner Heimat solo und mit Band zu hören ist. 

Das seine Songs für eine Band geeignet sind, konnten wir bisher erst einmal erfahren. Umso schöner, dass er erneut mit seiner Trio-Besetzung zu uns gekommen ist. Seine Begleiter spielen in ihrer Heimat in der für den Latin Grammy nominierten Band El Caribefunk.  Yamil (Bass) und Andrés (Percussion) sind als Rhythmusgruppe kaum zu übertreffen. Zudem sorgen beide als Backgroundsänger für eingängige Hooklinies. 

Rhythmus und Freude an der Musik pur: Yamil (Bass+Gesang, der Ruhepol des Trios) und Andrés (Percussion+Gesang, einer der besten Trommler unserer Zeit!) Foto: Manfred Paul

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ist das Trio beim Soundcheck, aber über 100 Gäste warten darauf, dass es los geht. Foto: Jürgen Garlichs

Das Filum-Ensemble mit der Truckoper auf dem Hof vom Hölderlin Eins

Runter vom Podium – rein ins Leben: mit „La Serva Padrona – Die TRUCKOPER“ treiben die Musiker:innen von Ensemble Filum ihr künstlerisches Credo auf die Spitze!
Ein umgebauter LKW wird zur fahrenden Opernbühne. Der Operntruck lenkt die professionelle Musiktheaterproduktion von Pergolesis „La Serva Padrona“ auch abseits der großen Kulturmetropolrouten und holt das Publikum da ab, wo ihr Leben spielt: Auf Marktplätzen, Stadtteilzentren, Sportanlagen, Kirchhöfen oder Dorfplätzen und nun auch im Hof vom HÖLDERLIN EINS!

Hölderlin Eins – Konzert_Truckoper-LA-SERVA-PADRONA im Mai 2023 (Foto: Manfred Paul)

Als Stück hatten die 8 Musiker:innen des hannoverschen Ensemble Giovanni
Battista Pergolesi’s Opernintermezzo La Serva Padrona im Gepäck: Eine ca.
45minütige musikalische Komödie über ein ungleiches Paar, das mit
überkommenen Rollenklischees aufräumt – mal mehr, mal weniger freiwillig…

Die Musikerinnen & Musiker der TRUCKOPER (Foto: Manfred Paul)

Als Neuauflage barocker Theatertruppen wurde die Truckoper selbst zur Story. Die Handlung: Uberto, Ikone in der Midlifecrisis, engagiert die aufstrebende Serpina.  Als gut eingespieltes Team reisen sie mit Ubertos Theatertruck und dem loyalen Ensemble durch die Lande – bis es reicht!  Serpina hat genug von den Launen ihres Chefs und fordert ihren Platz auf der Bühne! Klar, dass Uberto das nicht mitspielen will. In der deutschen Textfassung verweben der Dramaturg Karsten Barthold und Regisseurin Claudia Isabel Martin Pergolesis berühmtes Streit-Intermezzo der listigen Dienerin und des bürgerlichen Sonderlings in einen urbanen Mythos der Musikgeschichte.

Lana Sophie Westendorf als Serpina (rechts) und Roman Tsotsalas als Umberto (links) haben das Publikum restlos begeistert. (Foto: Manfred Paul)

Early James – Blues Rock aus Alabama (USA) – Konzertausschnittt vom 23. Mai 2023

​Am 23.05.2023 hatten  wir Early James & Band zu Gast im HÖLDERLIN EINS. Der Sänger und Gitarrist aus Alabama hat mit seiner Band – man kann es nicht ander sagen –  den Saal gerockt! Unser Tonmeister Vladimir Erdmann hat dieses großartige Konzert mitgeschnitten und für uns eine gut 10 – minütige Zusammenfassung erstellt. 

Überzeuge dich davon, was für ein großartiger Sänger & Gitarrist zu uns gekommen ist.

A Tribute to Nat King Cole – AKIO & Band

Dieser Abend stand ganz im Zeichen von Nat King Cole, dem US – Amerikanischen Jazzsänger, Pianisten und Schauspieler Nathaniel Adams Cole, der bereits 1965 verstorben ist. Seine Komopositionen wurden vom Sänger Akio Le und seiner gut eingestimmten Band gewürdigt. Hier eine kurze Zusammenstellung von unserem Tonmeister Vladimir Erdman.