Im Dental-Camp auf dem Dach der Welt

In dem Vortrag über das Dental Camp im Himalaya haben die Kleefelder Zahnärztin Dr. Marianne Prien und Gerd Prien den ca. 70 Besucherinnen Besuchern in einem perfekt vorbereiteten Vortrag Einiges geboten. Ergänzt durch akustische und haptische Erlebnisse konnten die Gäste intensiv an dem Projekt teilhaben. Mario Hauff, der als engagierter Helfer mitgefahren war, steuerte eigene Eindrücke bei. Gerd Prien ging auch auf geologische Besonderheiten des Himalaya ein. Im Anschluss an den Vortrag wurde sich viel Zeit genommen, die vielen Fragen der Gäste zu beantworten.

„Im Dental-Camp auf dem Dach der Welt“ weiterlesen

Tom Kölling Band

Vielseitigkeit war Programm bei diesem Konzert  am Vorabend des 1.Mai. Das Quartett um den hannoverschen Gitarristen und Sänger Tom Kölling präsentierte Swing- und Bluesstandards aus dem American Songbook sowie eigene Kompositionen, die Stilmuster aus Cool und Modern Jazz verarbeiten, aber auch originell eigenständig klingen. Neben der Gibson  Jazzgitarre kaum auch eine akustische Gitarre zum Einsatz, insbesondere wenn lateinamerikanische Einflüsse im Spiel waren.

Ein runder Konzertabend für Gäste & Musiker. Die Besetzung:

Tom Kölling (git, voc)
Christian Flohr (bass)
Dimitri Suslov(sax)
Alex Holtzmeyer (perc)

Wie zahlreiche Konzerte im Hölderlin Eins wurde auch dieses Konzert von Bernd Burckhardt aufgezeichnet. Anbei zwei Titel aus dem Konzert, für die wir uns herzlich bei Bernd bedanken.

 

Tanz! Vor allem aus der Reihe!

  

Tanz! Vor allem aus der Reihe! unter diesem Motto fand im Hölderlin Eins vom 8.- 12. April 2019 das erste Osterferiencamp für Kinder von 6 – 12 Jahren statt.

Die Kinder aus verschiedenen Grundschulen in Kleefeld lernten unter der Anleitung der beiden Tanzpädagoginnen Sophia Thom und Judith Heuer verschiedene Tanzstile, wie Hip Hop, modern Dance und rhytmische Sportgymnastik kennen.

„Tanz! Vor allem aus der Reihe!“ weiterlesen

Ryan Tennis

Der Singer /Songwriter aus Philadelphia hat im Jahr 2010 gegen mehr als 600 Wettbewerber den Preis als „Philadelphia’s singer/songwriter of the year” gewonnen. Als musikalischer Botschafter hat er seine Heimatstadt daraufhin bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland repräsentiert.

Im April war er nun zum ersten Mal im Hölderlin Eins zu Gast, nachdem wir im November bereits seinen Bruder Bronson auf unserer Bühne begrüßen konnten.

Hier ein Stück aus einem Live – Mitschnitt des Abends,  in dem Ryan Tennis´ Eindrücke einer seiner zahlreichen Reisen nach Südamerika verarbeitet.

Wir bedanken uns bei Bernd Burckhardt für das Video

THREE FOR SILVER

Was für ein Konzert! Der Saal war gut gefüllt, zahllreiche Stühle mussten vor dem Konzertbeginn noch irgendwie untergebracht werden.  Dann konnte es losgehen, wie immer im HÖLDERLIN EINS pünktlich um acht. Sehr zur Überraschung der Gäste aus Linden, die nicht den langen Weg nach Kleefeld gescheut haben, aber von einem Konzertbeginn irgendwann vor neun ausgegangen sind.

Zur Musik: Sicher eins der besten Konzerte im HÖLDERLIN EINS!

Drei Musiker, die Wissen was sie tun. Im Vordergrund Sänger und Bassist Lucas Warford, mit kraftvollen Spiel auf dem Bass und einer rauchigen Stimme, letztere im direkten Kontrast zum Sopran von Willo Sertain , die mit ihrem Akkordeon auch den rhythmischen Kontrapunkt zu Warfords Basslinien setzt. Dritter im Bund war James Rossi, der als Solist mit Violine und Mandoline der Kompositionen zwischen Folk, Country und Polka changieren lässt.

Das Trio aus Portland / Oregon ist mit Worten kaum zu beschreiben. Daher hier ein Ausschnitt aus dem Konzert als Video, aufgemommen von Bernd Burckhardt.

 

Szene 52 – Improtheater am 08. März 2019

3 – 2- 1 – los

Das gemeinsame Einzählung in die nächste Szene mit dem Publikum gehört beim Improtheater dazu. Aber auch sonst sind die kreativen Idee von den Gästen gefragt, die humorvoll von der Szene 52 auf der Bühne umgesetzt wurden.

Ein ersten Date mit einer gespaltenen Persönlichkeit, die entweder nießen muss oder trotzig ist? Das Märchen „Rumpelstielchen“ in Zeiten der Klimaerwärmung in einer halben Minute gespielt? Das geht! Beim Improtheater!

Wir bedanken und für einen überraschenden und lustigen Abend bei der Szene 52 und freuen uns auf den nächsten Auftritt am 17. Mai, um 20.00 Uhr im Hölderlin Eins!

 

TRIO REMEMBER

Mit großer Spielfreude und Leidenschaft für handgemachte Musik begeisterte Trio REMEMBER die Zuhörer bei seinem Konzert im HÖLDERLIN EINS. Rainer Fricke (Gitarre, Geang) und Stefan Trhal (Gitarre, Ukulele, Geaang) sind seit vielen Jahren in unterschiedlichen Musik-Projekten tätig und haben seit  2013 die Sängerin Charlott Krüger in ihre Mitte genommen, die mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und ihrer gefühlvollen Interpretation unvergessenen Balladen und Songs von den 50er Jahren aufwärts neues Leben einhaucht. Den Schwerpunkt des Programms bildeten Songs und Balladen von Peter, Paul & Mary, Esther & Abi Ofarim, Joan Baez, Edith Piaf, Harry Belafonte, John Denver und anderen, die vom TRIO REMEMBER  liebevoll arrangiert und vorgetragen worden sind. Hervorzuheben sind die Lieder in französischer Sprache, die von Charlott Krüger beeindruckend interpretiert wurden.

Hier ein kurzer Eindruck vom Konzert als Mitschnitt.

Wir bedanken uns einmal mehr bei Bernd Burckhardt für den Konzertmitschnitt