Max Herzog & Friends – Jazz.Flamenco.Fusion

Veranstaltungsfoto

Datum:

19.02.2019

Uhrzeit:

20:00 - 23:00

Ort:

Großer Saal / Hölderlin Eins

Kategorie

Eintritt

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Jazz.Flamenco.Fusion aus Hamburg – Flamenco und seine Begegnung mit unterschiedlichen Musikstilen und die Wahlheimat Hamburg: Das ist es, was die drei international renommierten Musiker Max Herzog (Flamenco-Gitarre), Domingo Patricio (Querflöte) und Jonathan Ihlenfeld Cuniado (E- Bass) vereint. Jeder Einzelne von ihnen kann auf eine vielseitige Karriere in der Musik zurückblicken und ist, außer im Flamenco, in vielen anderen Musikrichtungen zuhause.

Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen der Musiker und Bearbeitungen bekannten Repertoires der modernen Flamencomusik.

Max Herzog studierte Flamenco-Gitarre am Rotterdamer Konservatorium unter der Leitung von Gitarrenlegende Paco Peña. Sein Spiel verbindet
stilsicher alte und neue Meister der Flamenco-Gitarre und im intensiven Studium bei einigen der größten lebenden Gitarristen (wie z.B. Manolo Sanlúcar, Paco Peña und Gerardo Nuñez) und in vielseitiger professioneller Arbeit als Gitarrist entwickelte er eine individuelle musikalische Sprache.

Seine Fanbase reicht über die Grenzen Europas hinaus bis in die USA und nach Südamerika.

Domingo Patricio begann seine musikalische Ausbildung am Conservatorio del Liceu inBarcelona, mit dessen Kammerorchester er 1982 sein Solo-Debüt gab. Bald wandte er sich dem Flamenco sowie Jazz zu und begann mit Künstlern und Gruppen wie Jaleo, Juan Manuel Cañizares, Enrique Morente, Sara Baras, Paco de Lucía, Pepe de Lucía und Vicente Amigo zusammenzuarbeiten.

Jonathan Ihlenfeld Cuniado hat andalusisch-deutsche Wurzeln und studierte Jazz am Konservatorium von Amsterdam. Er tourt weltweit mit Künstlern wie Trilok Gurtu, Anika  Nilles Nevell, PC Energetic, dem NuHussel Orchestra und vielen anderen.

 

 

 

Zur Veranstaltungsübersicht »

Zum Programmkalender »