Das Tschida Ensemble – Unerhört weiblich

Veranstaltungsfoto

Datum:

19.05.2019

Uhrzeit:

11:00 - 13:00

Ort:

Großer Saal / Hölderlin Eins

Kategorie

Eintritt

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Sonntags – Matinée im HÖLDERLIN EINS: Alexandra Tschida (rechts im Bild), Sopran und Ilse Kösling, Piano widmen sich gemeinsam mit Alexandra Dittko, Violoncello,  an diesem Abend den Werken herausragender Komponistinnen.

Damit erfüllen sich die drei befreundeten Musikerinnen einen lang gehegten Wunsch.

Sie möchten den teilweise vergessenen Komponistinnen Gehör verschaffen, denn ein großes Publikum blieb diesen weitgehend versagt; dabei lohnt sich der Blick auf diese meist unbekannte Musikgeschichte.

So ist ein Programm voller romantischer und impressionistischer Klänge entstanden: Lieder und kammermusikalische Werke u.a. von Fanny Hensel, Clara Schumann, Alma Mahler sowie von Mel Bonis, Cecile Chaminade und Felicitas Kuckuck werden zu hören sein.

Besagte Komponistinnen waren hochbegabt und erhielten eine hochkarätige Ausbildung. Ihre Musik zeugt von großer Kreativität und von einem weiten Spektrum von Emotionen.

Das TSCHIDA – Ensemble freut sich auf Ihr Kommen.

Alexandra Tschida und Ilse Kösling reisen extra aus dem Ahrtal an, um mit der in Hannover lebenden Cellistin Alexandra Dittko zu konzertieren.

Die Cellistin Alexandra Dittko

Mit viel Esprit bringt das Trio, das schon lange mit Freude zusammen erfolgreich musiziert die ausdrucksstarken Werke zum Klingen. Die musikalische Entdeckungsreise wird mit kurzweiligen Texten bereichert.

Das Konzert beginnt um 11.00 Uhr, der Einlass ist um 10.30 Uhr.

 

Zur Veranstaltungsübersicht »

Zum Programmkalender »